06.12.2012 Der Raspberry Pi ist da !

Nach einer Wartezeit von 18 Wochen ist heute der Raspberry Pi geliefert worden.  Ein erster schneller Test mit dem Gnublin Prototypen der OpenMSR Tools funktioniert mit dem Debian Wheezy Image.  Daher gehe ich davon aus, in der kommenden Release V 0.4 auch Support für den Raspberry Pi bieten zu können.

Die Zeichen für eine Veröffentlichung der Version V 0.4 stehen gut, mit etwas Glück klappt das noch dieses Jahr. Seit Anfang Dezember ist Feature Freeze und ich teste gerade die kompletten Tools unter Linux 386, Linux x64, Linux ARM ( Gnublin und Pi ) sowie Win386.

01.11.2012 H-TRONIC 8-Kanal 12-bit USB-Datenerfassungs-/Steuerungsmodul

Ich habe bei Pollin Electronik das oben genannte Modul gekauft und einen ersten Treiber programmiert. Es werden alle 8 Analogen Inputs sowie die 8 Digitalen Outputs untersttzt. Als Plattformen stehen Windows und Linux zu Verfügung.

25.10.2012 Embedded Projects spendet Gnublin Board

Die Embedded Projects GmbH unterstützt unser Projekt mit einem Gnublin 32 Board. Dieses ARM basierte Board zeichnet sich vor allem durch minimalste Stromaufnahme aus. Ich hoffe dass ich in den nächsten Wochen dieses Board als Device Server zum laufen bekomme.

20.11.2012   Die Cross Compile Toolchain funktioniert, jedoch habe ich noch ein Problem mit verschiedenen fehlenden Libraries.  Sobald diese gelöst sind, steht einer Gnublin Release nichts mehr im Weg. Geplant sind der Device Server und natürlich die SPS unter Debian Linux für den Gnublin.

OpenMSR Projekt bei Ohloh

unser Projekt wir jetzt bei Ohloh gelistet. Dort findet Ihr vor allem Informationen über die Programmierung. Interessant ist dabei auch die Bewertung des Codes. Mich selbst freut die Tatsache, daß der Code als "well documented" bezeichnet wird.  Wer also die softwaretechnische Sicht betrachten möchte findet bei Ohloh interessante Einblicke. Das die Entwicklung bei Ohloh erst 2002 beginnt liegt darin begründet, daß wir damals von einem CVS Repository zu SVN gewechselt sind. Die Entwicklung von OpenMSR geht auf das Jahr 1989 zurück, als ich begann den Vorläufer als SoftSPS unter DOS zu entwickeln.

TI sponsort ein craneboard

Texas Instruments hat uns ein craneboard kostenlos zur Verfügung gestellt.

Folgende Spezifikationen hat das Board:

  • AM3517 Sitara ARM Cortex-A8 – 600MHz
  • Integrated 3D Graphics Accelerator
  • Support for on-chip peripherals:
    • 10/100 EMAC
    • USB OTG utilizing on-processor PHY
    • 3.3V I/O
    • CAN
    • DDR2
  • Power over Ethernet and other power options including USB and DC
  • Fully open-source four-layer PCB
  • Fully Open Source Linux Board Support package (2.6.32)
  • Based on existing AM3517 Sitara ARM evaluation module (EVM) software
  • All software available via GIT
  • Arago File System
  • Flashing tool and board diagnostics
  • Ethernet / Power Over Ethernet (POE) utilizing on-processor 10/100 EMAC
  • DVI-D (HDMI Connector)
  • RS-232
  • JTAG
  • TV Out (CVBS)
  • Expansion

Ein Bild von diesem Board darf natürlich auch nicht fehlen:

Foto eines craneboard

Das wäre ein schöner Ersatz für das leider abgekündigte DIL/NetPC Board. Da der DeviceServer prinzipiell schon auf der ARM Plattform läuft ( Calao USB ), sollte das hoffentlich auch mit diesem Board machbar sein.

An dieser Stelle mein herzlicher Dank an Texas Instruments für seinen Support.

ACHTUNG: Wenn Sie das Board via USB powern, wird der Ethernet Chip nicht ausreichend mit Spannung versorgt und funktioniert nicht. Erst bei Betrieb über ein externes Netzteil funktionierte bei mir der Ethernet Anschluss!!

 

jNews Module




Empfange HTML?
catchme refresh

Joomla Extensions powered by Joobi

Consider to support OpenMSR



Who's Online

Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online